Wie funktioniert optische Pulsmessung

optische Pulsmessung LED

Brustgurt vs. optische Pulsmessung?

Fitness Armbänder oder Pulsuhren werden immer beliebter – und das nicht nur bei Läufern oder Breitensportlern. Schätzungsweise nutzen über 50% der Zielgruppe bereits Pulsmesser oder Sportuhren zur Unterstützung ihres Trainings. Derzeit sind zwar noch vermehrt die ungeliebten Brustgurte zur Pulsmessung verbreitet, doch so nach und nach finden immer mehr sogenannte optische Puls- oder Herzfrequenzmesser den Weg auf den Markt. Grund hierfür ist, dass die Messung mit dem Brustgurt von vielen Sportlern; v.a. Frauen als unangenehm empfunden wird und da Aktivitätstracker heutzutage bei vielen Menschen bereits ein ständiger Begleiter sind, möchte man die Pulsmessung ebenso gut und bequem in den Alltag integrieren können. Allein schon deshalb werden in Zukunft hochwertige Sportuhren und Aktivitätstracker immer mehr verschmelzen.

optische Pulsmessung

Doch was ist die optische Pulsmessung eigentlich?

Meist befinden sich an der Unterseite der Uhr oder des Fitness Armbands kleine LEDs und eine Fotozelle. Die LEDs blinken und deren Licht leuchtet ca. 3-4 mm unter die Haut, wo das Licht wieder von Blut reflektiert wird. Anhand des reflektierten Lichts wird das Volumen des Blutflusses (welches vom Herzschlag beeinflusst wird) und damit auch der Puls errechnet.

Damit eine optische Pulsmessung gut funktionieren kann muss das Fitnessarmband, bzw. die Sportuhr relativ eng am Handgelenk getragen werden, damit das Licht direkt in die Haut eindringen kann. Wer aber am Handgelenk recht stark behaart ist, ein Tattoo trägt oder über einen dunklen Hautton verfügt, bei dem kann es durchaus sein, dass die optische Pulsmessung nicht sehr zuverlässig ist.

Wie gut ist die optische Pulsmessung?

Im Praxistest hat sich gezeigt, dass – wenn die Bedingungen gut sind – die optische Pulsmessung recht gut und zuverlässig funktioniert. Zwar reagiert die optische Messung nicht so schnell wie mit einem Brustgurt, sondern mit 2-3 verschmerzbaren Sekunden. Ansonsten waren die Vergleichswerte der optischen Pulsmessung der Messung mit dem Brustgurt nahezu identisch. Eine geringe Abweichung fällt jedoch für Nicht-Hochleistungssportler nicht in´s Gewicht.

Fitness Armbänder mit optischer Pulsmessung

* am 19.07.2017 um 15:03 Uhr aktualisiert

* am 28.07.2017 um 12:10 Uhr aktualisiert

* am 28.07.2017 um 11:25 Uhr aktualisiert

* am 28.07.2017 um 11:25 Uhr aktualisiert

* am 28.07.2017 um 11:21 Uhr aktualisiert

* am 28.07.2017 um 17:38 Uhr aktualisiert


Fazit:

Je nach Fitness Armband sind die optischen Pulsmesser sehr zu empfehlen. Wer ständig wissen möchte, wie sich sein Herzschlag auch im Alltag verhält, dem raten wir unbedingt zum Kauf eines solchen Fitness Armbands mit integrierter optischer Pulsmessung.